Logo
Forum | Briefkasten | Sitemap | Suche  |  
KNS » Handarbeiten » Hilfe - wie geht das ? » Frage bzgl. Decke, Quilt, Nadeln, Freihandnähen    » Hallo Gast [Logout | Login | Registrieren]
Seiten (7):  1  2  3  4  5  6  7     
Frage bzgl. Decke, Quilt, Nadeln, Freihandnähen

Huhu, hatte ja schonmal was zum Freihandnähen gefragt, aber hab noch ein pa . . .

» Handarbeiten » Hilfe - wie geht das ?

  Kautzi, Meister(in)
  E i n t r i t t : 18.10.2012, H e r k u n f t : Hessen, P o s t s: 2425  

  Kautzi′s Ursprung-Titel: “ Frage bzgl. Decke, Quilt, Nadeln, Freihandnähen ”


Huhu,
hatte ja schonmal was zum Freihandnähen gefragt, aber hab noch ein paar andere Fragen wegen Nadeln und Sonstigem, deshalb nochmal Extra. Das Nächste, was ich ja mal machen möchte, ist eine Decke für meinen Bub, so zum Zudecken. Also, so wie ich das verstanden habe, sind das dann immer 3 Teile und das nennt man dann Sandwich. Was für ein Stoff nehmt ihr da für eine Decke? Baumwolle und was noch, was schön weiches müsste es ja noch sein. Was macht ihr da als Mittelteil immer? Kann ich auch einfach ein altes Bettlacken oder sonstwas als Mittelteil nehmen oder wär das zu dünn? Will ja erstmal üben, hab ja auch mein FreihandfüÃchen. Hat das Sinn mit dem FreihandfüÃchen üben nur auf einem Baumwollstoff oder soll ich mir gleich so ein dreiteiliges Sandwich dafür machen, macht das einen Unterschied?

Ist ein Teil mit 20x20 z.B. zu klein für Freihand?

Mit welcher Nadel quiltet ihr? Hab gelesen, Topstitch 80 oder 90 wäre dafür gut geeignet? Und soll ich einen anderen Unterfaden benutzen? (durchsichtig). Welche Farbe Garn nehmt ihr bei buntem Stoff? Und muss es ein bestimmter Garn sein? Hatte da mal was mit Unterfadengarn gelesen...

Au weia, Fragen über Fragen....





Viele GrüÃe
Sandra 10.01.2013, 14:27


  chipsy,
Moderator Oberengel
  E i n t r i t t : 11.02.2007, H e r k u n f t : Kornwestheim, P o s t s: 14176  

Zitat:
Orginal von Kautzi
Huhu,
hatte ja schonmal was zum Freihandnähen gefragt, aber hab noch ein paar andere Fragen wegen Nadeln und Sonstigem, deshalb nochmal Extra. Das Nächste, was ich ja mal machen möchte, ist eine Decke für meinen Bub, so zum Zudecken. Soll das ne Kuscheldecke werden oder ne Bettdecke? Also, so wie ich das verstanden habe, sind das dann immer 3 Teile und das nennt man dann Sandwich. Was für ein Stoff nehmt ihr da für eine Decke? Baumwolle und was noch, was schön weiches müsste es ja noch sein. Solls Patchwork sein? Dann würde ich PW-Stoff nehmen. Die Zwischenlage ist Volumenvlies. Für untendrunter kannst du Fleece nehmen wenns kuschlig werden soll. Die 3 Teile werden zuerst geheftet und dann von der Mitte raus gquiltet. da als Mittelteil immer? Kann ich auch einfach ein altes Bettlacken oder sonstwas als Mittelteil nehmen oder wär das zu dünn? Will ja erstmal üben, hab ja auch mein FreihandfüÃchen. Hat das Sinn mit dem FreihandfüÃchen üben nur auf einem Baumwollstoff oder soll ich mir gleich so ein dreiteiliges Sandwich dafür machen, macht das einen Unterschied?

Ist ein Teil mit 20x20 z.B. zu klein für Freihand? Kein ProblemMit welcher Nadel quiltet ihr? Hab gelesen, Topstitch 80 oder 90 wäre dafür gut geeignet? Ja die sind ok, oder Quiltnadeln. Und soll ich einen anderen Unterfaden benutzen? (durchsichtig). Welche Farbe Garn nehmt ihr bei buntem Stoff? Und muss es ein bestimmter Garn sein? Hatte da mal was mit Unterfadengarn gelesen...

Au weia, Fragen über Fragen....


Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.

---


Link auf eine externe Bildquelle
Ich stimme der Weitergabe meiner persöhnlichen Daten an externe Bildquellen zu



Ingrid



Link auf eine externe Bildquelle
Ich stimme der Weitergabe meiner persöhnlichen Daten an externe Bildquellen zu



10.01.2013, 14:43


  Kautzi, Meister(in)
  E i n t r i t t : 18.10.2012, H e r k u n f t : Hessen, P o s t s: 2425  

Huhu Chipsy, oh ja, das hilft mehr viel weiter. Bin nicht so ganz sicher, ob Bettdecke oder Kuscheldecke, glaube eher Kuscheldecke.

Oh gut, dann hol ich mir solche Nadeln, wenn die in Ordnung gehen. Hatte bei meinem Versuch, als ich mal nur mit Freihand auf einem Baumwollstoff geübt habe, Probleme mit dem Garn auf der Rückseite. Da waren gaaanz viele Knubbel, die Vorderseite sah ganz gut aus..seufz. Stofftransport war ausgeschaltet. Lag aber vielleicht am Garn, war Polyneon von Madeira und ne ganz normale 80er-Nadel. Aber hatte ja nur das Stück Baumwollstoff...grübel.





Viele GrüÃe
Sandra 10.01.2013, 15:49


  Kraichgaumaus, Meister(in)
  E i n t r i t t : 18.02.2007, H e r k u n f t : Kraichtal, Baden Württemberg, P o s t s: 1374  

Hallo Sandra,

also ich an deiner Stelle würde es erst mal mit altem Bettuch oder anderm Stoff mit Vlies natürlich ausprobieren. Patschworkdecke ist eins und Freihandquilten... das andere das musst Du beides üben. Und wenn Du noch nichts in PW gemacht hast kanst Du ein Panel (Stoffbild)nehmen. Ich würde auf keinen Fall Fleece oder sowas auf die Rückseite machen.Immer Baumwoll Stoff, den kannst Du dann auch bei 60 Grad waschen und in den Trockner schmeissen, was bei Fleece ja nicht so ideal ist. Und Fleece verzieht sich. Das näht sich sau schwer. Und Freihandquilten mit Fleece
da brauchst Du eine sehr gute Maschine die das packt. Fang erst mal mit der Decke an, Quilten kommt ja ganz zum Schluss. Klar kannst Du das probieren. Ich würde DIr das fürs erste Mal absolut nicht empfehlen. Und schon gar nicht bei einer Kinderdecke. Du willst die ja nicht totquilten. Und kuschelig soll die ja noch sein. Ãberlege DIr erst mal in Ruhe was DU überhaupt haben willst. Viel Spaà beim denken.
---


Liebe Grüsse Marina


Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben so lebenswert machen. 10.01.2013, 16:07


  Kautzi, Meister(in)
  E i n t r i t t : 18.10.2012, H e r k u n f t : Hessen, P o s t s: 2425  

Danke Marina, bin wieder schlauer, jetzt weià ich auch wieder mehr, hab das die ganze Zeit nicht so richtig verstanden, aber nachdem Birgit heute so einen tollen Link zu einer Patchworkdecke eingestellt hat, hab ich glaub ich bis auf 1,2 Sachen kapiert, wie man das überhaupt macht. Ich dachte ja die ganze Zeit, dass man sich erst die Quadrate ausschneiden und bequilten muss und danach alles zusamennähen... , dabei wird das Quilten ja erst zum Schluss gemacht. Fragt mich nicht, wie ich da draufgekommen bin, Anfänger halt. Nee, nee, die Decke soll dann schön flauschig sein, da haste recht, da Brauch ich dann gar nicht viel zum Verzieren.

Jedenfalls war die Beschreibung toll. Das gröÃte Hindernis wird wahrscheinlich noch die Stoffmenge zu errechnen (ich Mathegenie) und wie groà ich die Quadrate mache. Hab mir überlegt, die Decke 80x60, hast mich überzeugt mit dem Fleece, werde Baumwolle nehmen . Wie groà würdet ihr da die Quadrate machen? Wollte so 4 Stoffe nehmen, nicht so viel für den Anfang. Wird auf jeden Fall schön bunt, das weià ich schon.

Wie funktioniert das mit dem Stoffbild? Ich dachte ja immer, ich MUSS bei einem Quilt so Muster in die verschiedenen Stoffe reinzuquilten, Damit das alles hält. Wie gesagt, bin viel schlauer durch das Tutorial jetzt (und euch natürlich). Da bin ich auch etwas beruhigter, da das Freihandquilten ja stinkeschwierig ist, wie ich gesehen habe (aber sieht sooo spannend aus, das muss ich üben).

Welche Dicke würdet ihr mir denn für das Mittelvlies empfehlen? Kann man erst sagen, wenn man die GröÃe der Quadrate weiÃ, oder? Stand da dabei, dass es da auch drauf ankommt...Haha, aber ich seh die Decke schon halb vor mir. Vielleicht sollte ich die Quadrate 15x15 machen, wär doch gut mit meinem 15x60 Omnigrid, oder? Allerdings mache ich sie dann lieber 90x60, sonst wird's ja nix, wenn ich lauter gleichgroÃe Quadrate haben will...





Viele GrüÃe
Sandra 10.01.2013, 20:34

Seiten (7):  1  2  3  4  5  6  7     
KNS » Handarbeiten » Hilfe - wie geht das ? » Frage bzgl. Decke, Quilt, Nadeln, Freihandnähen   
nach oben
KNS 2006-2019 * Impressum , Datenschutzerklaerung *